Thursday, September 22, 2011

Musikchef N-Joy Henry Gross Interview With Jon Hammond in Hamburg at NDR Radio

http://www.archive.org/details/JonHammondHENRYGROSSMusikchefNDRN-JOY_Hamburg_onHammondCastKYOURADIO HENRY GROSS Musikchef NDR N-JOY Hamburg on HammondCast KYOURADIO

*WATCH THE VIDEO HERE:

http://ia700304.us.archive.org/1/items/JonHammondHENRYGROSSMusikchefNDRN-JOY_Hamburg_onHammondCastKYOURADIO/HENRYGROSSNDRNJOYRadioHammondCast.m4v


http://video.google.com/videoplay?docid=3198817630615591717&ei=T-oXS9q9MoyIqQP3vPFF&q=henry+gross+hammond#


Henry Gross the Musikchef or 'Program Director' of NDR N-JOY Radio in Hamburg in interview with Jon Hammond on HammondCast
Show KYOURADIO. Henry is doing a fantastic job at NDR on the N-JOY Channel, which now enjoys a very high listenership. Here him speak
about this very interesting topic with Jon, N-JOY! © http://www.HammondCast.com N-JOY http://www.n-joy.de
FRECH DURCH DEN NORDEN Die N-JOY Hotline (01805) 11 77 66

Frech und Freunde, N-JOY@Work, Isa & Jonas, SF Hip-Hop, SF Dance, SF Rock, Music Meeting, SF Live On Tape, Boris Dlugosch, Flavor Mix, N-JOY In The Mix, N-JOY Abstrait, N-JOY Lounge


INDRA Original Home of The Beatles Concert Jon Hammond Band Grosse Freiheit Hamburg St. Pauli *WATCH THE VIDEO: Cha Cha Cha in INDRA Hamburg Home of The Beatles JON HAMMOND Band

http://www.archive.org/details/JonHammondChaChaChainINDRA_JONHAMMONDBand

With Photos by Gunter Zint Jon Hammond Band in INDRA Grosse Freiheit Hamburg Reeperbahn






Cha Cha Cha in INDRA ! JON HAMMOND Band
On the same stage where The Beatles played first in Hamburg in 1960 pre-Ringo, JON HAMMOND Band performing Cha Cha Cha version of Theme From Black Orpheus. Lutz Buechner - tenor sax, Heinz Lichius - drums, Joe Berger - guitar, Jon Hammond - XB-2 Organ as heard on HammondCast Early Edition KYOU Radio © www.HammondCast.com Special Thanks: ILLUSTRATORP, Knut Benzner, NDR Radio, JENNIFER - Camera *Note: Jon Hammond has also played on Reeperbahn in Regina Niteclub, Schmidt's Theatre, Skurillum, Top 10 Club, Mojo Club, Schlachthof

ASCAP Network Behind The Beat with Jon Hammond "LATE RENT"


Elmar Lemes photo of Jon Hammond playing XK-3 organ at Local 802 Monday Night Jazz Session sponsored by Jazz Foundation of America


Jon Hammond MySpace


HammondCast

ASCAP Network Behind The Beat "NDR SESSIONS Projekt"


Jon Hammond SK1 in Germany

FLASH! Jazz Great Jon Hammond takes the new Hammond SK1 on its maiden voyage onstage in Germany. Congratulations to Jon for being the first ever to play our new model on a gig! Great job, Jon, and your band too!
http://www.youtube.com/watch?v=Fd3XEp0-BaE

Cha Cha Cha, HammondCast, Indra, Jon Hammond, KYOU KYCY, NDR Radio, Schlachthof, Schmidt's, The Beatles, Top 10 Club, Guenter Zint, Star Club, Horst Fascher, Bruno Koschmider, Claus-Dieter Rotthoff, Vox Amps, Musikmesse, 25 years


Celebrating 25 Years Musikmesse 5 April 2011 Jazzkeller Frankfurt Party and Concert


*WATCH THE VIDEO: Jon Hammond First Road Test Sk1 Pocket Funk

http://ia700608.us.archive.org/19/items/JonHammondJonHammondFirstRoadTestSk1PocketFunk/JonHammondFirstRoadTestSk1PocketFunk.m4v

http://www.archive.org/details/JonHammondJonHammondFirstRoadTestSk1PocketFunk/

http://www.ourmedia.org/media/jon-hammond-first-road-test-sk1-pocket-funk

http://www.youtube.com/watch?v=vp7pNTp6seo



First-ever public gig with the new Sk1 Hammond Stage Keyboard 04/08/2011
Jon Hammond Band playing original composition "POCKET FUNK"
Joe Berger - guitar
Peter Klohmann - tenor sax
Giovanni Gulino - drums
Jon Hammond - Sk1 Hammond Suzuki stage keyboard weighs only 15 lbs. as opposed to 425 lbs.= B3 Organ
Special thanks to Suzuki Team - Ken Atsumi, Waichiro 'Tachi' Tachikawa, Shigeyuki Ohtaka, Shuji Suzuki, Kunio Miyauchi, Yu Beniya, Hammond Suzuki Deutschland Director Michael Falkenstein, Malc Deakin Hammond UK, Hammond Suzuki Europe, Dennis Capiga Hammond Suzuki USA

Jon Hammond's Annual Musikmesse-Session in Jazzkeller Hofheim
"Pocket Funk" by Jon Hammond http://www.HammondCast.com ASCAP










http://vimeo.com/22750136



Sk1 Organ Ultralight Jon Hammond Road Test Unveiling Musikmesse Funk Jazz Rock
Category:
Music
Tags:
Sk1 Organ Ultralight Jon Hammond Road Test Unveiling Musikmesse Funk Jazz Rock

NDR Bigband Saxofonist Lutz Büchner im Interview *LINK: Jazz ist spielerischer Umgang mit Musik

Lutz Büchner, Saxofonist der NDR Bigband © NDR / Steven Haberland Fotograf: Steven HaberlandLutz Büchner, Saxofon und Klarinette
Sie scheinen zu den Musikern zu gehören, die sich sehr geradlinig auf Jazz fokussieren. Oder trügt dieser Eindruck?
Lutz Büchner: Das tut er nicht! Ich habe mit 16 angefangen, mich für Jazz zu begeistern. Damals wurde ich von meinen Eltern auf ein Konzert mitgenommen, und dann hat sich das so nach und nach ergeben. Ich habe angefangen, mir viele Platten zu kaufen und weil ich aus Bremen komme, hatte ich das Glück, dort eine ältere Generation von Jazz-Musikern kennenzulernen: Ed Kröger und Uli Beckerhoff zum Beispiel. Die konnten mir natürlich tolle Plattentipps geben, so dass ich damals Miles Davis rauf und runter gehört habe und so immer weiter eingestiegen bin.

Biografisches in Kürze

Jahrgang 1968, aufgewachsen in Bremen. Lutz Büchner lebt heute in Hamburg.

Instrumente: Saxofone, Klarinetten, Flöten

Studium bei Herb Geller an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Büchner spielte in den Bands der dänischen Drummer-Legende Alex Riel und in der Latin Jazz Band von Joe Gallardo. Mit seinem eigenen Quartett nahm er die viel beachtete CD "Ring" mit Danny Gottlieb am Schlagzeug auf und trat bei internationalen Festivals auf.

Seit 1994 ist Lutz Büchner festes Mitglied der NDR Bigband.
Was faszinierte Sie so am Jazz?
Lutz Büchner: Ich glaube, einfach die Tatsache, dass da improvisiert wird. Ich hatte davor klassischen Klarinettenunterricht und bin da immer wieder an meine Grenzen gestoßen. Beispielsweise wenn ich im Unterricht Etüden vorspielen musste und irgendwo auf der zweiten Seite eine damals für mich noch anspruchsvolle Stelle kam - da habe ich dann schon lange vor dieser Stelle darüber nachgedacht, dass sie gleich kommt und dadurch total unkonzentriert gespielt.
Durch den Jazz habe ich einen viel spielerischeren Umgang mit der Musik gefunden. Dadurch, dass ich improvisiere und mir selbst aussuchen kann, was ich wann spiele, finde ich viel besser in einen musikalischen Fluss. Das ist bis heute mein vorrangiges Ziel: ganz im Moment zu spielen.)

AUDIO I

Multiinstrumentalist aus Überzeugung

Jedes Instrument, das Lutz Büchner verwendet, erfordert ein ganz eigenes Spiel. Die ganz unterschiedlichen Klangfarben machen gerade die Improvisation für ihn so reizvoll.
Audiobeitrag starten (00:48 min)
Was schätzen Sie an der Arbeit in der NDR Bigband?
Lutz Büchner: Grundsätzlich die Herausforderung! Dadurch habe ich sehr viel gelernt, auch durch das Spielen mit unterschiedlichen Musikern, wenn wir Gäste haben.
Und dann passiert es auch hin und wieder, dass wir mit Arrangeuren zusammenarbeiten dürfen, die uns als Solisten sehr gut im Blick haben, und dann in meinem Fall nicht einfach eine Stimme für das Zweite Tenorsaxofon schreiben, sondern für Lutz Büchner. Wenn das passiert, dann sind das wirklich die tollsten Konzerte, weil dann die eigentliche Stärke dieser Bigband zum Tragen kommt: ihre Solisten, die alle außerordentlich gut sind, dabei aber aus völlig unterschiedlichen stilistischen Richtungen kommen. Das gibt der Band erst ihre eigene Farbe.
Würden Sie also die Arrangeure dazu einladen, sich von der NDR Bigband inspirieren zu lassen?
Lutz Büchner: Dazu ein Beispiel: Einer von meinen Lieblingsarrangeuren ist Michael Gibbs, der sehr von Gil Evans geprägt ist, einem der wichtigsten Arrangeure im modernen Bigband-Jazz. Und der wiederum - so hat mir Michael Gibbs einmal erzählt - ist manchmal zu den Aufnahme-Sessions seiner Projekte gekommen und hatte lediglich Skizzen der Stücke dabei, keine fertigen Partituren. Stattdessen hat er mit der Band ausprobiert, wer worüber am besten spielen kann. Dann hat er die Musiker zum Kaffee-Trinken geschickt und das Arrangement fertiggeschrieben.
Er hat sich also davon beeinflussen lassen, welche Farben die Solisten beisteuern können. Von dieser Arbeitsweise profitieren am Ende alle: Arrangeur, Musiker und nicht zuletzt das Publikum.

AUDIO II

Gute Arrangeure ticken wie Musiker

Lutz Büchner schätzt an Arrangeuren wie Michael Gibbs, wenn sie für den Musiker und nicht lediglich für die jeweilige Stimme, das Instrument schreiben.
Audiobeitrag starten (00:28 min)
Wie viele Ihrer Kollegen haben Sie der NDR Bigband ja auch schon eigene Kompositionen vorgelegt. Wie fühlt es sich an, auf einmal selbst in der Rolle des Arrangeurs zu sein?
Lutz Büchner: Das ist auf jeden Fall etwas Besonderes! Ich bin nicht der allerschnellste Schreiber und habe also wochenlang am Klavier und am Computer gesessen und versucht, mir vorzustellen, wie das klingt, wenn die Bigband das Stück spielt. Und wenn die Musiker dann das umsetzen, was man sich so lange überlegt hat, ist das ganz toll, weil es immer viel wärmer und lebendiger klingt, als man sich das vorher hätte träumen lassen. Das ist unheimlich spannend und dieser Moment, wenn die Aufnahmen dann fertig sind und man sie auch noch selbst gut findet, der ist wirklich einzigartig.
Interview: Jessica Schlage
Lutz Buechner: http://www.lutzbuechner.de/diskografie.html diskographie: CD-Produktionen: „Ring” - Lutz Büchner Studioproduktion mit vielen eigenen Stücken mit Sandra Hempel (git) und dem lengendären Pat-Metheny-Drummer Danny Gottlieb sowie Vladyslav Sendecki (p), Paul Imm und Jürgen Attig (b). Alex Riel - Lutz Buechner Quartet: „live at jive” Standards mit Carsten Dahl (p), Jesper Lundgaard (b), Alex Riel (drms) und Lutz, live aufgenommen in Veilje, in einem der schönsten Jazzclubs von Dänemark „Trio Connex” Die CD des Hamburger Trios mit Björn Lücker und Philpp Steen mit Kompositionen der drei Musiker (Schoener Hören Music) Hier eine Rezension eines Konzerts im Literaturhaus Hamburg: „Die Welt” schrieb „Da steht dann Lutz Büchner, (...) und spielt. Und spielt. SPIELT. Mit den Tönen, mit den rhythmischen Schwingungen, mit den Energien, die ihm von seinen beiden Spielpartnern zurückgespiegelt werden. Hoppla, das war gut. Jazz war das, der Tradition durchaus gewogen, und geprägt von der Expressivität der späten Sechziger, doch über Heldenverehrung schon lange hinaus.” CD Aufnahmen als Sideman: Joe Gallardo’s Latino Blue Erschienen bei ENJA (Bobby Shew: „Lutz” soprano solo on SUENOS is heavy”) NDR Bigband plays Benny Goodman (1998) (Lutz spielt Goodman’s Part als Klarinettist) Erschienen bei extra records & tapes Klaus Böhmke GmBh Jack Bauers schrieb für „It’s all about Jazz”: This charming two–disc set by Germany’s world–class NDR Bigband was recorded in 1998, (...) the NDR ensemble steps aside on five numbers for a quartet („Body and Soul”) or quintet with Lutz Büchner sitting in for Benny, Wolfgang Schlüter for Hampton, Charly Antolini for Krupa and Simon Nabatov for Stacy or Wilson with bassist Lucas Lindholm rounding out the group. The superb tenor soloist on „Body and Soul” is Danny Moss, while Büchner is equally dazzling on „Memories of You,” everyone sparkles on the fleet–footed „Dizzy Spells” and Antolini dons his most persuasive Krupa wardrobe on the classic „Sing, Sing, Sing” (on which Büchner, Moss, Nabatov and trumpeter Ingolf Burkhardt toss in handsome solos). Yes, this is Swing Era music, but it’s played about as well as it can be by one of the world’s leading contemporary Jazz ensembles. In other words, if you find big bands appealing, you’ll warm quickly to this one. Nils Gessinger: „Jam it up” - funky Fusion-Jazz à la Gessinger (www.nilsgessinger.de) Wim Zeegers sings the great standards Radio Philharmonie Hannover cond. and arr. by Lex Jasper Michael Schmidts „Arrivals” feat. Vinnie Colauita Kirchliche Instrumentalmusik von Arne Kopfermann und Uli Kringler: „Changes - Instrumental Colours” Marcio Doctor: Restless World (www.marciodoctor.de) CDs mit der NDR Bigband Abdulllah Ibrahim Erschienen bei ENJA Weihnachts-CD von Klaus Weiss mit der NDR Bigband: „A Message from Santa Claus” Colin Towns und die NDR Bigband: „Theatre of Kurt Weill” Erschienen bei ACT Frank Zappa’s Hot Licks - Colin Towns + NDR Bigband - live at Moers Festival - Provocateur Records Latin Jazz Latino - Joe Gallardo + NDR Bigband „lend me your ears“ – Colin Towns - NDR Bigband „it`s later than you think“ – Norma Winston-Colin Towns – NDR Bigband „soundscapes“ – christina fuchs-NDR Bigband „ndr bigband plays piazolla“ – Steve Grey – NDR Bigband „Peter Fessler und NDR Bigband“ arr. by Steve Grey Jon Hammond Quartet „The NDR Sessions Project“ with Jon Hammond (org), Heinz Lichius (drms) and Joe Gallardo (tb) and Lutz Buechner (sax) Journalist Jessica Schlage *LINK: Jedes Instrument, das Lutz Büchner verwendet, erfordert ein ganz eigenes Spiel. Die ganz unterschiedlichen Klangfarben machen gerade die Improvisation für ihn so reizvoll.
*LISTEN TO THE STORY OF NDR SESSIONS PROJEKT HERE:

http://www.ascap.com/network/audioportraits/Jon_Hammond_NDR/

On ASCAP Network, recorded in Norddeutscher Rundfunk (NDR) North German Broadcasting
NDR studios: Studios in Hamburg are split into two locations: Television studios are located in the suburb of Lokstedt as the radio studios are located in the suburb of Rotherbaum, close to the city centre. In addition to these, there are further regional studios, also comprising both television and radio studios.
Studio 1: Jimi Hendrix - 1967-03-18: Studio 1, NDR Funkhaus, Hamburg, Germany

THE NDR SESSIONS PROJEKT

HAMMOND, JON
HAM-BERGER-FRIZ RECORDS

This new release from Jon Hammond marks his move into mainstream jazz. Utilizing the famous NDR Orchestra and Studios in Hamburg, Germany, Jon has crafted an excellent organ jazz record utilizing drums, sax and trombone. Outstanding support from saxophone soloist Lutz Buchner adds a lyrical modern jazz sound to the recordings. Excellent drumming by Heinz Lichius and the soulful sound of Joe Gallardo on trombone round out the disc. Great classic tunes are covered, along with some originals, including "My One and Only Love," "Skylark," "Besame Mucho," "Blues In The Night" and "No X-Cess Baggage Blues."
L to R: Joe (Jo) Gallardo trombone, Heinz Lichius drums, Jon Hammond organ producer, Lutz Buechner saxophone, Rudy Grosser engineer
Studio 1 Control Room NDR Hamburg
Jon Hammond at SSL Console Studio 1
In Studio 1 Live Room L to R: Lutz Buechner, Rudy Grosser, Jo Gallardo photo by Jon Hammond

"This was, without exaggeration, one of the best acoustics-related technical decisions for the NDR I have been involved in during the past few years," comments NDR sound engineer Michael Plötz. "The digital audio world now enjoys incomparably good sound thanks to the use of the AX 24 in the production chain of this studio. The combination of a DAD AX24 and the SSL Duality console places us in a new 'analog/digital world'"
Track List:
1. My One and Only Love 6:19 - Wood/Mellin 1953
2. Satin Doll 6:15 - Ellington/Strayhorn/Mercer 1953
3. Theme from Black Orpheus 7:36 - Luis Bonfa 1959
4. Blues in the Night 5:54 - Harold Arlen/JohnnyMercer 1941
5. Skylark 3:10 - Hoagy Carmichael/J. Mercer 1941
6. Polka Dots and Moonbeams 4:29 - Van Heusen/Burke 1940
7. Besame Mucho 6:02 - Velazquez/Skylar 1941
8. Easy Living 6:33 - Robin/Granger 1937
9. No X-Cess Baggage Blues 5:14 - JON HAMMOND Intl./ASCAP 1987
10. Our Day Will Come 5:19 - Hillard/Garson 1963
11. The More I See You 5:00 - Warren/Gordon 1945
12. Payphone Johnny 7:02 - JON HAMMOND Intl./ASCAP 1991 Featured Musicians:
JON HAMMOND: XK-3 Hammond Organ/Bass, Excelsior AC/R Accordion
LUTZ BUECHNER: Saxophones
HEINZ LICHIUS: Drums
JOE GALLARDO: Trombone
*WATCH THE VIDEO HERE: Thing in C minor in Birdland Hamburg Jon Hammond Band

http://www.archive.org/details/JonHammondThinginCminorinBirdlandHamburgJonHammondBand/

http://www.youtube.com/watch?v=UPcVbdJ9NDQ




http://vimeo.com/23448433

Thing in C minor in Birdland Hamburg Jon Hammond Band from Jon Hammond on Vimeo.




http://ireport.cnn.com/docs/DOC-603974



three flats, Blues, Jazz, Birdland, Hamburg, NDR Radio, Organ, Suzuki Instruments, XB-2, Sk1, Lufthansa, local 802, musicians union Lutz Buechner, Jessica Schlage, NDR, Mikado live, Knut Benzner, Henry Gross, N-JOY, Radio, Jazz, Blues, Improvisation, Saxofon, diskographie, hammond organ, hamburg

No comments:

Post a Comment